DER NICHT MEHR GANZ JUNGE MANN


Der nicht mehr ganz junge Mann
ist einer der Protagonisten, deren Schicksale so unterschiedlich sind wie die Erzählstile der Kurz- und Kürzestgeschichten. Manche dieser Protagonisten erleiden „bernhardische“ Qualen, skurril und kurios, teils lächerlich und doch immer bitter ernst. Manche Geschichten zeigen leichtfüßigen Humor, manche wütenden Witz und in einigen offenbart sich das Leben in seinem Schmerz und in trauriger Einsamkeit. Während sich in einer Geschichte das Schicksal dehnt und zieht, verläuft es in einer anderen ganz beiläufig und karg.
DER NICHT MEHR GANZ JUNGE MANN

Textprobe

Viele Pflichterfüller erfüllen all die Pflichten, die es im Leben gibt, nur unzulänglich, sie sind aber ausgefüllt durch das abstrakte Pflichterfüllen, das ihnen Lebensinhalt und Plattform zur Umsetzung ihrer Regulierungslust geworden ist. Und gleichzeitig Entschuldigung. Ich tue ja nur meine Pflicht! Und sonst nichts. Also haltet mich bitte nicht für herzlos - dieses höhere Etwas, die Pflicht, ruft mich auf, das zu tun, was euch herzlos erscheint. Und über die Lust, die ich empfinde, schweige ich. Das ist die Kurzformel des Pflichterfüllers. Die Pflicht, die erfüllt werden muß ist Auftrag und Absolution in einem.

ISBN 978-3-9501010-9-6 / Paperback / no 111 / 13,3 cm x 19,0 cm / 206 Seiten / Gewicht: 230g / Umschlaggestaltung: Renate Merzinger-Pleban
Ladenverkaufspreis: € 9,70 (D) / € 10,00 (A)