GUSTAV KAFKA


Gustav Kafka
Dieser Zwangsneurotiker stolpert mit abstoßender Pedanterie und belästigender Besserwisserei durchs Leben. Durch widrige Umstände sieht er sich alsbald einer maßregelnden und gefühlskalten Umwelt gegenüber, deren Überbürokratisierung ihm übel mitspielt. Gönnt man dem kleingeistlichen Helden anfänglich die Schwierigkeiten, in die er zusehends gerät, so wendet sich das Blatt sehr bald. Gustav Kafka wird derart unter Druck gesetzt, daß der Leser endlich mit Genugtuung die anarchistischen Rachefeldzüge verfolgen darf, mit denen Gustav Kafka seinen Peinigern und damit der ganzen Welt den Kampf ansagt. Eine scheinbar heitere Episode im Leben eines skurrilen Einzelgängers.
GUSTAV KAFKA

Textprobe

Das Ejakulat, dieses Ejakulat, nur dieses, brauchte sich nie mehr seiner Schleimigkeit zu schämen. Ein Segen ! Der göttliche Segen des Gustav Kafka. Gustav Kafka schlich zurück, murmelte rituell "Es ist vollbracht" und bekam wieder einen, ihm immer fremder werdenden, völlig autonomen Lachanfall. Er hatte die göttliche Besamung vollzogen. Die Vereinigung von gottvoller Lust und der kompletten Erstarrung danach. Es würde dann alles inert sein. Nachher. Für immer.

ISBN 3-9501010-2-0 / gebunden / no 101 / 12,5 cm x 20,5 cm / 299 Seiten / Gewicht: 500g / Umschlaggestaltung: Renate Merzinger-Pleban
Ladenverkaufspreis: € 25,90 (D) / € 26,60 (A)